Eine Wissensplattform für ältere Menschen, für Angehörige und für Fachleute, die ältere Menschen betreuen, begleiten oder beraten.

55 plus

Informationen für ältere Menschen, die Alkohol oder Medikamente konsumieren und Fragen zu Risiken und Sucht haben.

Weitere Infos

Nahestehende

Informationen für Angehörige, FreundInnen und Bezugspersonen von älteren Menschen, die von einer Sucht betroffen sind.

Informieren

Ärzteschaft

Informationen für Haus-, Spital-, HeimärztInnen sowie weitere Berufsgruppen der medizinischen Altersversorgung.

Mehr zum Thema

Fachpersonen

Informationen für Fachpersonen der Spitex, Pflege und Beratung sowie Leitende von Institutionen in der Alters- und Suchthilfe.

Mehr zum Thema

News für Fachpersonen, Ärztinnen und Ärzte

Good Practice

Der Fachverband Sucht hat im Kanton Thurgau Handlungsfelder und prioritäre Massnahmen zur Optimierung der Versorgung alternder Menschen mit einer Abhängigkeit entwickelt. Der Bericht des Pilotprojekts ist online verfügbar.

Weiterlesen

Veranstaltungen/Kurse

Die Bedeutung des Risikokonsums von Substanzen (Altersmedikamente, Schlaf- & Schmerzmittel, Alkohol etc.) in Langzeitpflegeinstitutionen wächst und stellt das Personal vor Herausforderungen. Die Fortbildung dient der Sensibilisierung des Pflegepersonals und zeigt Massnahmen und Methoden der Früherkennung & Frühintervention.

Weiterlesen

Good Practice

Pflegefachpersonen bewegen sich in ihrem Berufsalltag in komplexen ethischen Spannungs­feldern. Der Fachverband Sucht hat in Kooperation mit dem Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner SBK/ASI, Infodrog und GREA berufsethische Empfehlungen zum Umgang mit Suchtmittelkonsum und Abhängigkeiten älterer Menschen entwickelt.

Weiterlesen

News

Ob Schlafstörungen, Flugangst oder Leistungsdruck — der Griff ins Medikamentenschränkchen ist nicht weit. Fast jeder dritte Schweizer hat im vergangenen Jahr entweder Aufputscher, Schmerzmittel oder Schlaftabletten bezogen. Wie problematisch ist diese Entwicklung?

Weiterlesen

Veranstaltungen/Kurse

Die Bedeutung des Risikokonsums von Substanzen (Altersmedikamente, Schlaf- & Schmerzmittel, Alkohol etc.) in Langzeitpflegeinstitutionen wächst und stellt das Personal vor Herausforderungen. Die Fortbildung dient der Sensibilisierung des Pflegepersonals und zeigt Massnahmen und Methoden der Früherkennung & Frühintervention.

Weiterlesen

Veranstaltungen/Kurse

Fortbildung für Fachleute aus dem Suchtbereich, die älteren Abhängigen in ihrer Arbeit begegnen.

Weiterlesen

Veranstaltungen/Kurse

«Früherkennung und Interventionsmöglichkeiten bei einem risikoreichen Konsum oder einer Abhängig­keit», 1-tägiger Kurs der Pro Senectute.

Weiterlesen

Veranstaltungen/Kurse

«Lebensqualität und Gesundheit im Alter»

Weiterlesen

Publikationen

Eine Studie der Universität Lausanne (Unisanté) zeigt: Jede fünfte über 65-jährige Person in der Schweiz hat im Jahr 2017 Benzodiazepine eingenommen.

Weiterlesen

Publikationen

Suchtprobleme bei betreuten älteren Menschen stellen Pflege­fachleute vor grosse Heraus­for­de­rungen. Aktuell erschienene Fachartikel geben Einblicke in die Praxis und zeigen vielversprechende Lösungsansätze.

Weiterlesen

Publikationen

Psychoaktive Medikamente lindern Krankheiten und Beschwerden. Falsch angewendet können sie aber gefährliche Nebenwirkungen verursachen und abhängig machen. Ein neuer Bericht thematisiert den problematischen Gebrauch von psychoaktiven Medikamenten in der Schweiz.

Weiterlesen

Publikationen

Die Studie «FFF» zeigt, dass Früherkennung und Frühintervention zu problematischem Alkohol- und Medikamentenkonsum älterer Menschen in den Bereichen Spitex, Alters- und Pflegeheime sowie in Qualitätszirkeln von Haus- und HeimärztInnen noch wenig bekannt und verankert sind.

Weiterlesen

Good Practice

Der Fachverband Sucht hat im Kanton Thurgau Handlungsfelder und prioritäre Massnahmen zur Optimierung der Versorgung alternder Menschen mit einer Abhängigkeit entwickelt. Der Bericht des Pilotprojekts ist online verfügbar.

Weiterlesen

Good Practice

Pflegefachpersonen bewegen sich in ihrem Berufsalltag in komplexen ethischen Spannungs­feldern. Der Fachverband Sucht hat in Kooperation mit dem Schweizer Berufsverband der Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner SBK/ASI, Infodrog und GREA berufsethische Empfehlungen zum Umgang mit Suchtmittelkonsum und Abhängigkeiten älterer Menschen entwickelt.

Weiterlesen

Good Practice

Das neue Praxiskonzept «Genuss, Suchtmittelkonsum und Abhängig­keiten in Alterszentren» schafft einen Orientierungsrahmen für Institutionen und Mitarbeitende aus dem Pflegebereich.

Weiterlesen

Good Practice

Damit suchtkranke, ältere Menschen im Kanton Basel-Stadt massgeschneiderte Hilfe erhalten, kooperiert die Abteilung Sucht des Gesundheits­departements mit der Spitex.

Weiterlesen
Alle News

Rat und Hilfe

SafeZone.ch

Anonyme Online-Beratung zu Suchtfragen für Betroffene und Angehörige

www.safezone.ch

Suchtindex.ch

Adressen von Beratungs- und Unterstützungsangeboten in der Schweiz

www.suchtindex.ch

Sucht Schweiz

Av. Louis-Ruchonnet 14,
1003 Lausanne
021 321 29 76

www.suchtschweiz.ch

Infodrog

Schweizerische Koordinations- und Fachstelle Sucht
031 376 04 01

www.infodrog.ch