Alter
und
Sucht

Drucken Empfehlen Home


Angehörige, Freunde und weitere Personen im sozialen Umfeld von älteren Menschen finden unter „Nahestehende“ Informationen, was im Alter beim Konsum von Alkohol zu beachten ist.

Alkohol ist auch für viele ältere Menschen ein Genussmittel. Bei den meisten spricht nichts dagegen, dass das so bleiben kann. Es ist aber wichtig zu wissen, dass der Körper im Alter anders auf Alkohol reagiert, so dass sich auch bei gleichbleibendem Konsum Alkoholprobleme entwickeln können.
Die Auswirkungen eines Alkoholproblems sind für Körper und Psyche oft dramatisch. Übermässiger Alkoholkonsum kann praktisch jedes Organ schädigen. Er kann die Lebensqualität schwer beeinträchtigen und bei älteren Menschen zu einem vorzeitigen Verlust der Selbständigkeit führen.
 
Für Nahestehende ist ein Alkoholproblem einer Person aus dem Umfeld oft eine grosse Sorge. Andererseits kommt es aber auch nicht selten vor, dass das Umfeld einen problematischen Alkoholkonsum eines älteren Menschen „nicht so schlimm“ findet („In seinem Alter soll er doch trinken dürfen!“). Oder Nahestehende erachten das Alkoholproblem als schwerwiegend, während die betroffene Person ein Problem verneint.

Nahestehende können eine wichtige Rolle spielen in der Früherkennung von Problemen. Fassen Sie Mut und sprechen Sie das Thema Alkohol an, wenn Sie sich Sorgen machen!

Es lohnt sich in jedem Alter, etwas gegen ein Alkoholproblem zu tun. Eine Behandlung ist oft erfolgreich, gerade auch bei Personen, die erst im Alter ein Alkoholproblem entwickelt haben.